einloggen  |  Warenkorb ist leer
CART MESSAGE CONTAINER

Nahrungsergänzung

Nahrungsergänzung

In Nahrungsergänzungsmitteln werden einzelne Bestandteile unserer Nahrung – also keine Arzneistoffe – eingesetzt, um entweder ebenfalls Mangelerscheinungen zu beheben oder deren besondere Eigenschaften zu nutzen, z. Bsp. antioxidative (Vitamin C, Selen, Bioflavonoide), anidepressive (Vitamin D, B12) oder stoffwechselaktive (Vitamin B6, B12 und Folsäure) Wirkungen.

Diese Mikronährstoffe können einzeln gezielt eingesetzt werden, um bestimmte Mangelerscheinungen zu vermeiden oder die Wirkung einzelner Substanzen auszunutzen, z.B. Zink zur Vermeidung und Verkürzung von Erkältungserkrankungen aufgrund seiner antiviralen Eigenschaften oder Jod (z.B. im Jodsalz) zur Vermeidung von Jodmangel und Kropfbildung aufgrund einer Schilddrüsenunterfunktion. Vitamine Ratgeber

Man weiß aber auch, dass bestimmte Krankheitsbilder zu einem vermehrten Bedarf an bestimmten Mikronährstoffen führen. Beispielhaft seien hier Diabetes oder Osteoporose, aber auch Herz-Kreislauferkrankungen und Krebs genannt. Hierauf aufbauend gibt es fertige Mikronährstoffmischungen (z.B. von der Firma Orthomol), die für diese Krankheitsbilder zusammengestellt wurden.

Viele Arzneistoffe, die bei chronischen Erkrankungen dauerhaft genommen werden müssen, sind Mikronähstoffräuber und verursachen ebenfalls einen höheren Bedarf dieser Substanzen, so verursacht das Magenmittel Omeprazol Magnesium und Vit. B12-Mangel, der Cholesterinsenker erhöht den Bedarf an Coenzym Q10 oder auch die Antibabypille führt dauerhaft zu Mangelerscheinungen bei B-Vitaminen, Vitamin C und Magnesium sowie Zink.

Treffen mehrere dieser Konstellationen auf einen zu und stimmt es ggf. auch nicht mehr mit einer ausgewogenen Ernährung, z.B. durch berufliche Einschränkungen, Kantinenessen o.ä., reicht die Einnahme einzelner Mikronährstoffe oft nicht mehr aus. Ideal ist in diesen Fällen eine individuelle Zusammenstellung an Nahrungsergänzungsstoffen, abgestimmt auf Lebensweise, Erkrankungen und verwendete Arzneimittel.

Wir stellen für Sie auf Wunsch solche individuelle Mischungen aus Nahrungsergänzungsmitteln her, die auch bei vielen Beschwerden unterstützend eingesetzt werden können. Dafür nutzen wir das HCK („Hydro Cell Key“) Prinzip der Firma Hepart AG ein schweizerisches Patent, das die einzelnen Stoffe – Vitamine, Mineralien, Spurenelemente, Aminosäuren und Pflanzenextrakte - in einer Guarkernmatrix enthält und ganz besondere Freisetzungseigenschaften hat.

Das Guarkernmehl als Grundsubstanz ist natürlichen Ursprungs und hat die Eigenschaft, bei der Einnahme mit Wasser im Verdauungstrakt zu quellen. In Abhängigkeit des Quellungszustands werden die eingearbeiteten Mikronährstoffe erst nach und nach freigesetzt – wir erhalten eine verzögerte Freisetzung, eine Retardfunktion - die den Körper über längeren Zeitraum mit Mikronährstoffen versorgt. So gehen weniger Substanzen verloren, sie behindern sich weniger gegenseitig und sie wirken über einen viel längeren Zeitraum. Das entspricht ganz dem Prinzip, dem sich der Körper auch beim Verzehr von Obst und Gemüse bedient. Nur die Art und Menge der Nährstoffe ist gezielter und auf den Einzelnen abgestimmt. Genauere Informationen finden Sie in unserer HCK-Broschüre

Haben Sie Interesse an einer eigenen, individuellen Mischung? Wir beraten Sie gern! Hilfreich ist dafür ein ausgefüllter Fragebogen, den Sie zur Beratung am besten mitbringen. Dieser wird computergestützt ausgewertet, bei Bedarf können auch bestimmte Blutwerte hilfreich sein.

Gezielt und nach Maß – ansonsten wie Obst und Gemüse

nach oben